Like our social media channels
Scroll runter
Archiv
zurück zu allen News

Mutig gegen Gewalt an Frauen und Mädchen: #DasIstGewalt-Kampagne öffnet Türen und Augen

November 22, 2023

Corporate

- Berlinweite Aufklärungskampagne von MESH Collective im Auftrag der Senatsverwaltung schärft Bewusstsein für Gewalt gegen Frauen und Mädchen

- Aktionstag am 25.11. auf dem Berliner Alexanderplatz schafft Aufmerksamkeit und informiert über Hilfsangebote

- Plakate, Website und Flyer bringen Gewalt in Alltagssituationen ans Licht

Alle zwei Minuten wird in Deutschland jemand zum Opfer häuslicher Gewalt. In mehr als 71 Prozent der Fälle sind Frauen und Mädchen davon betroffen. Mit #DasIstGewalt startet MESH Collective, We Are Eras Inhouse-Agentur für gesellschaftlichen Wandel, nun eine Aufklärungskampagne, die online wie offline Formen von Gewalt hervorhebt, die oft im Dunkeln bleiben. Höhepunkt der Kampagne bildet eine freistehende Tür auf dem Alexanderplatz, die am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen auf das Thema aufmerksam macht. Ziel ist es, die Gesellschaft für sämtliche Gewaltformen zu sensibilisieren und zu ermutigen, betroffenen Frauen und Mädchen Hilfe anzubieten. Die Kampagne ist im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung entstanden.

Von der Straße ins Netz: #DasIstGewalt sensibilisiert online wie offline

#DasIstGewalt startet diese Woche mit einer breitangelegten, berlinweiten Out-Of-Home-Kampagne an zentralen Orten der Stadt sowie in U-Bahnhöfen. Plakate ohne Gesichter zeigen prägnante Botschaften aus dem Alltag – klare Linien, klare Worte. Botschaften wie „Er sagt, das passiert nie wieder“, „Er entscheidet – auch für mich“ und „Er weiß immer, wo ich bin“ erleichtern es Betroffenen mit unterschiedlichen Schicksalen, sich mit den vielen Facetten von Gewalt zu identifizieren. Diese klare Linie wird online über die eigens eingerichtete Website „dasistgewalt.de“ in mehreren Sprachen mit konkreten Gesichtern und Geschichten verlängert, um zu zeigen: „Du bist nicht allein.“ Ergänzt werden die Maßnahmen durch Posts reichweitenstarker Content Creator:innen auf Social Media.

Türöffner für Veränderung: Öffentlichkeitswirksame Aktion am Alexanderplatz

Am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, erreicht die Kampagne ihren Höhepunkt. Unter dem Motto „Wir öffnen eine Tür" entsteht am Alexanderplatz, dem zentralen Verkehrsknoten der Hauptstadt, ein markanter Aktionspunkt. Eine Tür wird installiert, die symbolisch für all jene verschlossenen Räume steht, hinter denen Gewalt an Frauen oft verborgen bleibt. Kreative Hinweise im direkten urbanen Umfeld weisen Passant:innen auf die Installation hin; mit Informationsmaterialien in verschiedenen Sprachen wird auf Hilfsangebote aufmerksam gemacht.

MESH Collective zeichnet verantwortlich für Konzeption, Strategie, Umsetzung und Produktion.

Frühwarnzeichen erkennen: Gewalt beginnt nicht erst mit einem blauen Auge

Viele Formen von Gewalt gegen Frauen und Mädchen werden verharmlost oder bleiben gar gänzlich unerkannt. Häufig übernehmen Männer die Kontrolle über finanzielle Ressourcen eines Haushalts und zwingen Frauen so in eine wirtschaftliche Abhängigkeit. Auch die Einschränkung sozialer Kontakte sowie verbale Gewalt wie Einschüchterungen oder Beschimpfungen zählen dazu. #DasIstGewalt verfolgt einen neuartigen Ansatz, bei dem Frauen nicht in einer passiven Opferrolle dargestellt werden. Vielmehr werden Betroffene und deren Umfeld durch Aufmerksamkeit und Solidarität ermächtigt, Gewalt als solche zu erkennen und Hilfsangebote wahrzunehmen.

Doch selbst wenn Gewalt als solche erkannt wird, bleiben konkrete Handlungen oft aus. Betroffene kämpfen mit Ängsten und Scham und sehen sich nicht selten Schuldzuweisungen ausgesetzt. Sie und ihr Spokenword-Künstlerin und Bühnenpoetin Jessy James LaFleu Spokenword-Künstlerin und Bühnenpoetin Jessy James LaFleu Vreni Frost Umfeld, die sogenannten Bystander, sollen daher durch Hinweise auf Hilfsangebote bestärkt werden, Gewalt aktiv anzusprechen.

„Jede Frau und jedes Mädchen hat das Recht auf ein Leben ohne Gewalt! Gewalt beginnt mit Worten, die verletzen. Sie beginnt, wenn er versucht, Entscheidungen zu kontrollieren. Es freut mich sehr, dass wir mit #DasIstGewalt zum Erkennen von Gewalt beitragen und Menschen zum Handeln ermutigen können – für eine Welt, in der jede Frau und jedes Mädchen frei von Gewalt leben kann“, sagt Julia Althoff, Head of MESH Collective.

Teilen

Du möchtest diese Neuigkeit mit Deinen Freund:innen teilen? Worauf wartest Du noch!

Zurück zu allen News
#letsstartsmart: N26 setzt auf Social-Awareness-Kampagne von Divimove

November 26, 2020