Like our social media channels
Scroll runter
Archiv
zurück zu allen News

Streaming-Premiere: #LevelUp thematisiert Kinderarmut erstmals auf Twitch

November 2, 2023

Personalities

Inmitten der aktuellen Debatte über die Kindergrundsicherung und die bestehende Armut junger Menschen in Deutschland, bringt MESH Collective, We Are Eras Inhouse-Agentur für gesellschaftlichen Wandel, das Thema Kinderarmut erstmals auf Twitch. #LevelUp heißt das Projekt, das im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung entstanden ist. Im Zentrum steht ein Live-Talk auf dem Twitch-Kanal der bekannten Streamerin Freiraumreh, die dort mit Content Creator:innen, die selbst Kinderarmut erlebt haben, einer Kinderarmutsexpertin und der Community in den Austausch geht.

Kinderarmut auch in Deutschland

Mehr als jedes fünfte Kind ist einer Erhebung der Bertelsmann Stiftung zufolge hierzulande von Armut bedroht. Konkret heißt das: 2,8 Millionen Minderjährige sind deutschlandweit betroffen. Trotz politischer Reformen verharrt dieser Wert seit Jahren auf konstant hohem Niveau.

Um auf Kinderarmut in Deutschland aufmerksam zu machen, Betroffenen ein Sprachrohr zu geben und Handlungsoptionen zu diskutieren, setzt #LevelUp auf eine Kombination aus persönlichem Erfahrungsaustausch, Vermittlung von Orientierungswissen und Empowerment. Es ist damit das erste Projekt, das sich mit diesem Thema auf der Livestreaming-Plattform Twitch auseinandersetzt.

Live-Talk auf Twitch: Einblicke in die Realität sozialer Ungleichheit

Im Rahmen eines dreistündigen Live-Talks wird Kim-Noemi Adam aka Freiraumreh in den interaktiven Dialog mit der Twitch-Community gehen. Sie zählt zu den einflussreichsten gesellschaftlichen Stimmen auf der Plattform und erreicht dort über 80.000 Follower:innen. Ziel von #LevelUp ist es, eine breite Öffentlichkeit für das Thema Kinderarmut zu sensibilisieren und gleichzeitig eine Plattform für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu schaffen, um Erfahrungen und Herausforderungen im Zusammenhang mit Kinderarmut in Deutschland zu teilen und mögliche Handlungsoptionen zu diskutieren.

Zu Gast sind drei reichweitenstarke Content Creator:innen: TikTok-Comedian Tano, Gamer und YouTuber Maxim und Instagramerin Angie Berbuer. Sie alle waren von Kinderarmut betroffen und fungieren als Multiplikator:innen, die mit ihren Botschaften eine breite Zielgruppe unterschiedlichster Communities erreichen.

Eine Expertin für Kinderarmut wird die Gespräche während des Livestreams wissenschaftlich einordnen und anonyme Nachrichten der Zuschauer:innen beantworten. Ergänzt wird der Live-Talk durch Reflexionen auf den persönlichen Kanälen der Creator:innen.

„Von Armut betroffenen Kindern fehlt es an einer Lobby! Oftmals bleiben sie und ihre Familien ungehört, wenn es darum geht, ihre Herausforderungen zu teilen. Dabei wäre das so wichtig, denn für Betroffene geht Armut nicht selten mit schlechteren Bildungschancen, gesundheitlichen Risiken und sozialer Ausgrenzung einher. Ich bin stolz darauf, dass wir dieses Tabu mit #LevelUp brechen können, insbesondere auf Twitch, mit besonders aktiven und engagierten Communities. Es verspricht ein sehr ehrlicher und tiefgründiger Austausch zu werden“, sagt Julia Althoff, Head of MESH Collective.

Das Berliner Team von MESH Collective setzt das Projekt im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) um. In dem Rahmen übernimmt MESH Collective Konzeption, Strategie, Host-Cast, Produktion, Community-Management sowie inhaltliche Recherche. Der Live-Talk kann am Samstag, den 4. November, ab 13:00 Uhr auf dem Twitch-Kanal von Freiraumreh aktiv mitverfolgt werden und steht im Anschluss dort als Aufzeichnung und in gekürzter Form bereit.

Teilen

Du möchtest diese Neuigkeit mit Deinen Freund:innen teilen? Worauf wartest Du noch!

Zurück zu allen News
Social-Media-Analyse: So ticken Deutschlands Film- und Serienfans

December 13, 2023