Like our social media channels
Scroll runter
Archiv
zurück zu allen News

#letstalkaboutHPV: Influencer:innen machen sich in Aufklärungskampagne stark

October 18, 2021

Personalities

Wir laden zu einem offenen Dialog ein, denn sexuell übertragbare Krankheiten sollten 2021 kein Tabuthema mehr sein

Amanda Brennan, Redaktionsleitung bei MESH Collective

Sexuell übertragbare Krankheiten werden nicht selten als ein großes gesellschaftliches Tabuthema verstanden. Dabei steckt sich nahezu jeder sexuell aktive Mensch im Laufe seines Lebens mindestens einmal mit genitalen HP-Viren an. Eine von der DAK-Gesundheit und dem Krebsverband Baden-Württemberg initiierte Aufklärungs-Kampagne auf Instagram, entwickelt und produziert von MESH Collective (We Are Era) in Zusammenarbeit mit bekannten Social Influencer:innen, soll jetzt für HPV sensibilisieren und junge Menschen zur Impfung ermutigen.

HPV steht für den Humanen Papillomvirus. Der Erreger verursacht unter anderem Krebs im Hals-Rachenraum. In einigen Fällen kommt es – auch lange nach einer Infektion – zu bösartigen Tumoren. Allein in Deutschland gibt es jährlich rund 60.000 bestätigte Fälle von Gebärmutterhalskrebsvorstufen bei Frauen, die auf eine HPV-Infektion zurückzuführen sind. Da es derzeit noch keine medikamentöse Behandlung gibt, kann nur eine frühzeitige Impfung wirksam vor einem schweren Krankheitsverlauf schützen. Bei 15-jährigen Mädchen liegt die aktuelle Impfquote bei 41 Prozent, bei gleichaltrigen Jungen deutlich darunter. Hier möchte die Kampagne ansetzen und aktiv für eine Impfung werben.

Bis heute gilt HPV als ein Thema, welches vor allem Frauen und Mädchen betrifft, da sie das Risiko tragen, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken. Gemeinsames Ziel der Social-Video-Serie ist es, das Bewusstsein bei männlichen Jugendlichen und Eltern für die Verantwortung als potenzielle Überträger zu schärfen und an ihr eigenes Gesundheitsrisiko zu erinnern. „Wir wollen den Kampf gegen den gefährlichen Krebs entscheidend voranbringen“, sagt Siegfried Euerle, Landeschef der DAK-Gesundheit Baden-Württemberg. „Deshalb starten wir gemeinsam mit dem Krebsverband Baden-Württemberg jetzt eine breit angelegte Aufklärungskampagne. Zeitgleich bauen wir unser Leistungsangebot für junge Versicherte weiter aus. Als besondere Satzungsleistung übernimmt die DAK-Gesundheit seit kurzem die Kosten für die HPV-Impfung auch für junge Erwachsene zwischen 18 und 26 Jahren und geht damit weit über den gesetzlichen Leistungsanspruch hinaus.“

Herzstück der Kampagne bilden die Inhalte der Social Influencer:innen Fabian Grischkat, WhyNils, Vesna und Esra, die allein mit ihren Instagram-Präsenzen mehr als eine halbe Million Menschen erreichen. Fabian spricht als LGBTQ*-Aktivist häufig über Themen wie Sexualität und Geschlechtsidentitäten. Im Rahmen eines HPV-Quiz hat er Fragen rund um die Krankheit beantwortet und mit einer Expertin vom Youthwork-Projekt der Berliner Aidshilfe zur Impfung gesprochen. Nils hat sich in einem Fakten-Check-Video mit HPV auseinandergesetzt. Vesna ist selbst Mutter von Kindern im Teenager-Alter und adressiert daher Eltern mit Kindern im impffähigen Alter. Esra selbst hat Erfahrung mit Krebs in ihrer Familie sammeln müssen und sich, u.a. deshalb, spät noch selbst gegen HPV impfen lassen, um das Risiko zu senken.

“Wenn wir an sexuell übertragbare Krankheiten denken, wird HPV oft vergessen. Viele Menschen wissen nicht, dass auch Kondome hier keinen vollumfänglichen Schutz bieten. Gemeinsam mit jungen Creator:innen und Eltern-Influencer:innen sprechen wir authentisch und nahbar über HPV und adressieren genau die Zielgruppen, die sich selbst oder ihre Kinder mithilfe einer Impfung wirksam vor HPV schützen können. Wir laden zu einem offenen Dialog ein, denn sexuell übertragbare Krankheiten sollten 2021 kein Tabuthema mehr sein“, appelliert Amanda Brennan, Redaktionsleitung bei MESH Collective.

„Noch immer erkranken zu viele Menschen an HPV-bedingten Krebserkrankungen. Es kann so viel Leid durch eine Impfung verhindert werden. Daher mein Appell an alle Eltern: Lassen Sie Ihre Kinder impfen!“, so Ulrika Gebhardt, Geschäftsführerin des Krebsverbandes.

Die außerschulische Jugendbildungsinitiative MESH Collective zeichnet verantwortlich für Idee, Konzeption, Influencer:innen-Auswahl und Produktion. In 2022 soll die Kampagne in eine zweite Phase starten.

Teilen

Du möchtest diese Neuigkeit mit Deinen Freund*innen teilen? Worauf wartest Du noch!

Zurück zu allen News
Star DJ R3HAB erweitert Divimoves DRM-Portfolio

March 30, 2020