Like our social media channels
Scroll runter
Archiv
zurück zu allen News

Social-Media-Analyse: Diese Werte und Marken beschäftigen die FinTech-Community

March 19, 2024

Industry

Effizienz, Unabhängigkeit und Erfolg – das sind zentrale Werte und Bedürfnisse der deutschen Fintech-Community. Diese und weitere Insights hat das Social Intelligence Hub von We Are Era im Rahmen einer umfassenden Social-Media-Analyse gewonnen. Es zeigt sich: Die FinTech-Community lässt sich u. a. in die zwei Sub-Communities „Finance Pros“ und „Entrepreneurs“ segmentieren, die Unterschiede in ihrem Nutzungsverhalten sowie ihrer Markenaffinität aufweisen.

 

Insgesamt konnten 39.277 Social-Media-Accounts als Mitglieder der deutschen FinTech-Community identifiziert werden. Als Grundlage dafür wurden die Interessen, Bio-Texte und gefolgten Profile aus den Themenbereichen Finance & Tech der Nutzer:innen u. a. auf Instagram, TikTok, X, Facebook und YouTube untersucht.

Social-Media-Nutzung der Community

Die Mehrheit der FinTtech-Community auf Social Media ist männlich und 25 bis 34 Jahre jung. Im Durchschnitt sind beide Segmente vorwiegend zwischen 12 und 17 Uhr über Mobilgeräte online. Dabei sind die Finance Pros donnerstags am aktivsten, während die Entrepreneurs häufiger mittwochs Social Media nutzen. Zu den beliebtesten Plattformen zählen über beide Segmente hinweg LinkedIn sowie Reddit. LinkedIn gilt als unangefochtene Größe im beruflichen Networking – die Plattform bietet eine professionelle Umgebung für Vernetzung, Fachdiskussionen und das Teilen von beruflichem Fachwissen. Reddit dient ebenfalls dem Austausch von branchenspezifischem Wissen, insbesondere Insiderinformationen und fachlichen Einblicken. Zusätzlich sind die Finance Pros häufig auf X, ehemals Twitter, aktiv, während die Entrepreneurs Spotify bevorzugen: Die Plattform hat im Laufe der letzten Jahre immer mehr Finance-Podcasts hervorgebracht – wie beispielsweise den „Finanzfluss Podcast“ oder „Alles auf Aktien – Der tägliche Börsen-Shot“.

Die beliebtesten Fintech-Marken: Deutsche Bank, N26 und OpenAI

Deutsche Bank, N26, Goldmann Sachs – die "Finance Pros" bevorzugen etablierte Finanzinstitutionen und Mobile Banking. Entrepreneurs hingehen zeigen ein deutliches Interesse für aufstrebende sowie innovative Technologielösungen wie OpenAI und Kickstarter. Auch der Messaging-Dienst Slack ist bei ihnen sehr beliebt– als zentrales Tool für Kommunikation und Teamzusammenarbeit findet sich der Dienst häufig in der Startup-Welt und wird von Gründer:innen geschätzt.

Markenname und Produktnutzen beeinflussen Kaufentscheidungen

In beiden Segmenten spielt der Markenname eine große Rolle bei Kaufentscheidungen– sie schätzen Vertrauen, Glaubwürdigkeit und den Ruf von Marken. Mit 67 % legen die Entrepreneurs hierbei noch höheren Wert drauf als die Finance Pros (58 %). Letztere legen zudem Wert auf den Produktnutzen bzw. die Funktionalität (44 %) – zwei Faktoren, die für die Entrepreneurs in geringerem Maße ebenfalls entscheidend beim Shopping sind (27 %).  

Erfolg, Unabhängigkeit und Effizienz – geteilte Werte innerhalb der Community

Erfolg und Unabhängigkeit sind zentrale Werte der Fintech-Community. Ihre Mitglieder streben persönliche Erfolge an und schätzen die Freiheit, ihre eigenen Wege zu gehen. Ihre Persönlichkeit lässt sich als analytisch, ausdrucksstark und impulsiv beschreiben. Sie sind offen für neue Ideen, energetisch und abenteuerlustig. Sowohl Finance Pros als auch Entrepreneurs suchen nach effizienten Wegen, um ihre Ziele zu erreichen.

Teilen

Du möchtest diese Neuigkeit mit Deinen Freund:innen teilen? Worauf wartest Du noch!

Zurück zu allen News
Psychografie trifft auf Demografie: We Are Era startet Social Intelligence Hub für wertegetriebenes Marketing

November 25, 2021